Preisgestaltung – Vorschläge und Ideen

Inzwischen ist die Entwicklung des Coworkingspace-Projektes weiter gediehen. In den nächsten Tagen werde ich einen weiteren Beitrag veröffentlichen, welche die Umsetzung in den nächsten Wochen beschreibt.

Heute möchte ich zunächst – um etwas Aktualität herzustellen und Feedback zu erhalten – die Idee für die Preisgestaltung vorstellen. Um es gleich zu sagen: das ist nichts revolutionäres, sondern eigentlich nur weitgehend von anderen, existierenden Spaces abgeschaut.

Die Mietpreise sähen so aus:

  • 1 Tag: 10 Euro
  • 1 Woche: 45 Euro
  • 12 Tage im Monat: 95 Euro
  • Kompletter Monat: 125 Euro

Darin enthalten sind dann die folgenden Dinge: Arbeitsplatz mit Schreibtisch und Sessel, Strom, Lampe und Netzwerkanschluss. Die 12-Tage im Monat-Option begegnet einem recht häufig. Offenbar entspricht sie einem gewissen Bedürfnis, den halbe Monat im Raum und die andere Hälfte woanders zu arbeiten.

Folgende Dinge könnte man hinzubuchen:

  • Konfiraum: 6 Euro / Stunde
  • Schlüssel fürs Büro: 25 Euro / Monat
  • abschliessbarer Rollcontainer: 20 Euro / Monat
  • Briefkasteneintrag: 15 Euro

Das sind alles so Standardoptionen, welche einem in vielen Spaces auch begegnen. Die Buchung von Schlüssel oder Briefkasten macht natürlich nur bei längerer Miete Sinn. Ich habe versucht, das Ganze schlicht und einfach zu halten und einen Kompromiss zwischen Komfort, Sinnhaftigkeit und preisgünstig zu finden. So ist es zwar in manchen Spaces in anderen Städten grundsätzlich günstiger, aber dafür ist auch die Atmosphäre und Einrichtung spartanischer, um nicht zu „niedriger“ sagen zu müssen. Ich kann mir auch vorstellen, dass man Pakete mit Arbeitsplatz, Schlüssel und Briefkasten/Klingelschild macht, aber das sind natürlich Details, die besprochen werden können. Mich interessiert nun eure generelle Ansicht dazu, also frei heraus.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.